Tech Talk

TUBELESS READY

Nie wieder Plattfuss!


Weniger ist manchmal mehr, und durch bewussten Verzicht kommt man manchmal einen entscheidenden Schritt weiter. Das gilt auch für die Umrüstung von Mountainbike-Laufrädern auf Tubeless, die sich im Rennzirkus bereits auf breiter Front durchgesetzt hat. Wer passende, meist im Bereich der Seitenwände verstärkte Reifen aufzieht und luftdichtes Felgenband und einen speziellen Ventil-Einsatz verbaut, kann auf einen Schlauch verzichten. Statt einem Schlauch wird über das Ventil eine geringe Menge Dichtmilch eingefüllt.

Dieser Umbau bringt eine Reihe handfester Vorteile mit sich: Erstens spart man Gewicht an der rotierenden Masse, weil die Dichtmilch weniger wiegt als ein Schlauch.

Zweitens nimmt der Rollwiderstand spürbar ab, weil kein Schlauch gegen den Reifen reiben kann.

Drittens kann man mit deutlich geringerem Luftdruck fahren, ohne dass man darum Durchschläge riskieren würde – beim Mountainbiken noch immer der häufigste Grund für Platten.

Viertens erhöhen sich die Traktion im Gelände und der Fahrkomfort markant. Und fünftens versiegelt die Dichtmilch kleine Beschädigungen, etwa durch Dornen, in kürzester Zeit.

All diese Vorteile sind der Grund dafür, dass WHEELER eine ganze Reihe hochwertiger Mountainbikes ab Werk mit Laufradsätzen von DT Swiss und tubeless-ready Reifen von Schwalbe ausstattet. Dadurch gestaltet sich eine Tubeless-Umrüstung kinderleicht. Und angesichts der vielen Vorteile lohnt sich diese Umrüstung für engagierte Mountainbiker auf jeden Fall.