Die Jüngsten des WHEELER Pro Teams rockten die Weltcup-Strecke in Albstadt

Vergangenes Wochenende fand bereits der zweite Lauf des UCI Weltcup im Deutschen Albstadt statt. Albstadt wird auch WM-Austragungsort 2020 sein. Das komplette Team mit Manuel Fasnacht, Joris Ryf, Ramona Kupferschmied und Luca Schätti waren am Start. Luca Schätti konnte im Rahmen des Junior Event starten und machte die erste Bekanntschaft mit der Strecke. Aufgrund seiner Arbeitssituation konnte er erst am Morgen des Renntags anreisen und die Strecke besichtigen. Wie würde er damit zurecht kommen?

Luca startete am Samstag um 12:15 Uhr mit Nummer 44 ca. aus der vierten Reihe. Luca, als Schnellstarter bekannt, war nach der Zielgeraden und nach dem Einbiegen auf die Wiese vor der Tech-/Feed-Zone schon in den Top 5. Mit der schnellsten ersten Runde setzte er einen Maßstab für die Konkurrenz. Mit regelmäßigen Rundenzeiten kämpfte er immer zwischen Platz 3 und 6. Schlussendlich reichte es trotz etwas ungünstiger Rennvorbereitung zum hervorragenden Platz 7 (78 Gemeldete). Das gab wieder wertvolle UCI Punkte um beim nächsten Rennen die Startposition zu verbessern. Toll gekämpft Luca!

Um 14:00 Uhr dann der Start unserer U23 Fahrer. Mit der Startnummer 22 ging Manuel ins Rennen. Schon nach dem Start verlor er viele Plätze und kam nach der Startrunde als 84 zurück. Was war passiert? Leider kam Manuel unmittelbar im ersten Aufstieg in den Stau. Da hiess es warten. Er fuhr eine gute zweite Runde bevor er wieder zurück fiel und in der 4. Runde entnervt aufgab. Eigentlich gar nicht Manuels Art. Es gibt Tage da fehlt im Puzzle das entscheidende Teil und dann geht gar nichts. Gute Erholung Manuel!

Ebenfalls mit Manuel startete Joris mit der Startnummer 48. Joris hatte einen Bombenstart. Er ist bekannt dafür. Auf der Wiese vor der Tech-/Feed-Zone tauchte er bereits in den Top 30 auf. Nach der ersten vollen Runde lag er sogar auf Platz 29. Mit seinem Ziel Top 30 vor Augen, kam dann ein kleiner Einbruch in der zweiten grossen Runde. Er zahlte wohl etwas Tribut für das schnelle Anfangstempo. Er erholte sich aber schnell und so reichte es für den tollen 32. Rang. Dies war gleichbedeutend mit der 5. Schweizerplatzierung.

Am Sonntag um 09:00 Uhr dann der Start unserer U23 Fahrerin Ramona. Sie musste sich wegen den noch wenigen UCI-Punkte mit Startnummer 58 in der letzten Reihe einstehen. Manuel gab ihr den Tipp einen “Sagan-Start“ zu machen. Einfach mit etwas Abstand zur hintersten Reihe anstehen und dann beim Startknall schon los pedalieren. Nach Rückfrage bei der UCI nahm sich Ramona dies so vor. Kaum ertönte der Startschuss, fuhr sie von hinten mit Geschwindigkeit ins Feld rein und überholte gleich zwei Startreihen. Nach der ersten Start-Runde kam Ramona bereits als 36ste. Leider wurde sie immer wieder von etwas Stau gebremst. In der Folge konnte Ramona aber beschleunigen und kam jede Runde auf einem besseren Platz. Mit sehr schnellen Rundenzeiten in den Top 15 konnte sie sich schlussendlich als viertbeste Schweizerin den 25 Rang schnappen. Dies bedeute auch die ersten UCI-Punkte im zweiten Weltcup-Rennen.

Das WHEELER Pro Team ist in zwei Wochen, anlässlich des Proffix Swiss Bike Cup in Gränichen (AG), wieder vollzählig am Start.


Lady Bike Academy Arosa NEU mit E-MTB Bikegruppe –...

Bereits zum 13. Male organisieren wir das Bike-Weekend "only for Ladys"! Im dritten Jahr in Arosa...

18.08.2017

Mehr...

WHEELER Pro Team: Toller 5. Platz an der...

Nach fünf Rennen in Folge stand als sechstes ein weiteres wichtiges Rennen vor der Tür. Die...

17.07.2017

Mehr...

2 Athleten, 1 Athletin des WHEELER Pro Team nominiert für...

Heute hat Swiss Cycling die Selektionen für die Mountainbike Crosscountry-Europameisterschaft,...

13.07.2017

Mehr...

Top-Resultate des WHEELER Pro Team am Heimweltcup auf der...

Nach der letzten Weltcupwoche in Andorra, stand 1200km östlich bereits der 4. Lauf des...

10.07.2017

Mehr...

UCI-Mountainbike-Weltcup-Rennen in der Lenzerheide vom 7. -...

Nächstes Jahr finden in der Lenzerheide die Mountainbike- und Trial-Weltmeisterschaften statt....

07.07.2017

Mehr...

Rennbericht WHEELER Pro Team vom UCI MTB Weltcup Vallnord...

Nach Freund und Leid des letzten Wochenendes am Proffix Swiss Bike Cup Andermatt, stand bereits...

03.07.2017

Mehr...

Proffix Swiss Bike Cup in Andermatt

Nach Freund und Frust am letzten Wochenende am HC Rennen in Gränichen, stand bereits der nächsten...

26.06.2017

Mehr...

Freud und Frust des WHEELER Pro Team am Proffix Swiss Bike...

Nach zwei Weltcups, je einer in Tschechien und Deutschland, durfte das WHEELER Pro Team...

12.06.2017

Mehr...

Die Jüngsten des WHEELER Pro Teams rockten die...

Vergangenes Wochenende fand bereits der zweite Lauf des UCI Weltcup im Deutschen Albstadt statt....

29.05.2017

Mehr...

WHEELER Pro Team: Resultate vom Weltcup-Auftakt in Nove...

Vergangenes Wochenende fand der erste Lauf des UCI MTB-Weltcups im Tschechischen Nove Mesto statt....

22.05.2017

Mehr...

Lady Bike Academy Fahrtechnik Training „abwärts“ – 10. Juni...

Seit letztem Jahr bietet die Lady Bike Academy Fahrtechnik Kurse  „extra and only for Ladys“ an....

12.05.2017

Mehr...

Resultate WHEELER Pro Team am Proffix Swiss Bike Cup in...

Am Samstag fand der dritte Lauf des Proffix Swiss Cup Bike an den Bike Days in Solothurn statt....

08.05.2017

Mehr...

BIKE DAYS 2017: 5. - 7. Mai in Solothurn

Unser Saison-Highlight - die Bikedays - steht vor der Tür.Unser Veloherz schlägt schneller den je,...

04.05.2017

Mehr...

Kassensturz-Testsieger: WHEELER i-Rider HD

Der Elektromotor hat auch die Mountainbikes erreicht. Das Konsumentenmagazin von SRF,...

26.04.2017

Mehr...

Resultate des WHEELER Pro Teams am Proffix Swiss Bike Cup in...

Gestern fand der zweite Lauf des Proffix Swiss Bike Cup in Haiming, Österreich, statt. Mit 3...

24.04.2017

Mehr...