Rückblick aufs Weltcup-Wochenende in Albstadt

Am vergangenen Wochenende, nach der Eröffnung des Weltcups in Stellenbosch (SA) im März, fand der zweite Weltcup in Albstadt (DE) statt. Nach sommerlichem Wetter im Vorjahr, war es dieses Jahr eine veritable Schlammschlacht. Für das WHEELER Pro Team waren ausser Luca Schätti (die Junioren starten nicht am Weltcup) die 3 Athleten Ramona Kupferschmied, Manuel Fasnacht und Joris Ryf am Start.

Bereits am Samstag um 14.00Uhr eröffnete unser U23 Schnellstarter, Joris Ryf, das Rennen. Er machte seinem Übernamen alle Ehre und sprintete von der Startposition 25 an die Spitze. Etwas zu schnell für die erste Kurve am Ende der langen Startgerade. Er rutschte auf dem schmierigen Untergrund weg und stürzte. In den folgenden zwei Runden investierte er dann viel um wieder Boden gut zu machen und erreichte die 16-beste Rundenzeit. Das brachte ihn zwar vorwärts auf den 23. Rang, kostete aber viel Kraft. Dafür büsste er in den folgenden Runden 3 und 4. In der letzten Runde erholte er sich wieder etwas und erreichte trotz dem Sturz den guten Rang 28 von 146 gestarteten!

Am Sonntag um 09.00Uhr durfte unsere U23 Dame, Ramona Kupferschmied, ins Rennen steigen. Die ganze Nacht durch hatte es mehr oder weniger stark geregnet und die Strecke war extrem rutschig. Das kam Ramona zu gute. Der Start war, aus der 31. Startposition gestartet, ganz gut bis eine Fahrerin unmittelbar vor ihr stürzte und Ramona mit zu Boden riss. In der Folge musste Ramona die herausgesprungene Kette wieder montieren und weiter ging's. Nun aber auf die Aufholjagd. "Jetzt erst recht" schwor sie. Runde um Runde machte sie Plätze gut. Dies weil ihr Material super funktionierte und ihr keine gravierenden Fehler unterliefen. Am Schluss reichte es zum 22. Schlussrang. Damit machte sie einen wichtigen Schritt in Richtung WM-Quali auf der Lenzerheide.

Um 14.35Uhr machte sich mit Startnummer 114 auch unser Elite-Fahrer, Manuel Fasnacht, ans Werk. Nach Laufpassagen am Start, kam er immer besser in Fahrt. Sein Ziel war es in die Top 50 zu fahren. Ambitioniert! Die zweite Runde war so schnell, dass er dafür in der dritten Runde Tribut zahlen musste. Er erholte sich aber schnell und kam Platz um Platz nach vorne. Nach sage und schreibe 61 Überholmanövern, erreichte er schlussendlich den 55 Rang. Seine Zielsetzung nicht ganz erreicht, aber trotzdem eine unglaubliche Leistung!

Ohne Pannen haben alle unsere drei Fahrer dieses Rennen dank ihren technischen Fähigkeiten sehr gut gemeistert. Das ganze Team ist bereits dem Weg nach Nové Město na Moravě (Tschechien) um am nächsten Wochenende den dritten Lauf des Weltcups in Angriff zu nehmen.

WHEELER i-Chaser holt sich Gold an den TAIPEI CYCLE d&i...

WHEELER, ein echtes Urgestein der Bikeszene, gibt ordentlich Strom! Denn im E-Bike-Geschäft wollen...

07.11.2018

Mehr...

Erfolgreicher Saisonabschluss des WHEELER Pro Team 2018 –...

Vergangenen Sonntag fand das letzte Rennen des Proffix Swiss Bike Cup in Carona / Lugano und auch...

25.09.2018

Mehr...

Vorfreude auf die Weltmeisterschaft vom 5.- 9. September auf...

Am vergangenen Wochenende fand im Rahmen des Bikefestivals Basel, in Muttenz bereits der...

04.09.2018

Mehr...

Resultate aus La Bresse: Der Fahrplan für die...

Am letzten Wochenende fand bereits der letzte Weltcup der Saison 2018 und damit auch das letzte...

27.08.2018

Mehr...

Vorbereitungsrennen des Proffix Swiss Bike Cup für die WM...

Am letzten Wochenende fand im waadtländischen Winter- und Sommerkurort Villars-sur-Ollon der...

20.08.2018

Mehr...

Komplettes WHEELER Pro Team selektioniert für die Heim-WM...

Vom 05. - 09. September findet auf der Lenzerheide die UCI Mountainbike-Weltmeisterschaft 2018...

16.08.2018

Mehr...

WHEELER Pro Team am Weltcup Mont Sainte-Anne (Kanada)

Mit nur einer Fahrerin (Ramona Kupferschmied) gings vor einer Woche fürs WHEELER Pro Team nach...

14.08.2018

Mehr...

Weltcup-Rennbericht des WHEELER Pro Team aus Vallnord (AND)

Nach Val di Sole am vorletzten Wochenende, stand am Vergangenen bereits der fünfte von 7 Weltcups...

16.07.2018

Mehr...

Lady Bike Academy NEU in Pontresina im Oberengadin –...

Im September wird im Engadin ein Bike-Weekend von Frauen für Frauen durchgeführt. Wildromantisch,...

13.07.2018

Mehr...

Weltcup Val di Sole: Top Platz 20 und Defekthexe

Nach einer kurzen Rennpause stand an diesem Wochenende ein weiteres Weltcuprennen auf dem...

09.07.2018

Mehr...

Exklusive Produktvorschau: Das neue WHEELER i-Chaser LTD

Antriebsstark, formschön und für alle Terrains geschaffen: Das neue i-Chaser LTD von WHEELER ...

06.07.2018

Mehr...

Vize-Schweizermeistertitel, Bronze-Medaille, 6. Platz und...

Am letzten Wochenende fanden die Cross-Country Schweizermeisterschaften in Andermatt im...

25.06.2018

Mehr...

Proffix Swiss Bike Cup Gränichen – Rennbericht des WHEELER...

Nach den vergangenen beiden Weltcups ging es ohne Verschnaufpause an diesem Wochenende schon ans...

04.06.2018

Mehr...

Top 10 Platz für das WHEELER Pro Team am UCI Weltcup in Nove...

Nach der Schlammschlacht  am letzten Weltcup in Albstadt, hatte der Wettergott die ganze Woche...

28.05.2018

Mehr...

E-Bike-Spezial-Woche bei mtbeer in der Toscana (09. –...

Es müssen nicht immer Trails sein: Unser Partner, mtbeer Bikeschule & Solutions gmbh, bietet...

22.05.2018

Mehr...