So lief es dem WHEELER Pro Team beim Saisonauftakt in Stellenbosch

Am vergangenen Samstag, 10.03.2018, begann für das WHEELER Pro Team die Wettkampfsaison 2018. Einen Monat früher als gewohnt, fand der erste Lauf des UCI Weltcup im Südafrikanischen Stellenbosch statt. Um sich vom Winter optimal auf die heissen Temperaturen vorbereiten zu können, traf sich das Team am 2. März zur gemeinsamen Vorbereitung. Für einmal unter der Leitung des Assistant Team-Manager Jürg Ryf. Die Vorbereitung verlief optimal. Die Athleten hatten die sehr anspruchsvolle, rutschige Strecke "im Griff" und man durfte gespannt sein, was im Rennen möglich ist. Immer unter dem Aspekt, dass die Saison bis zum Höhepunkt im September mit der Heimweltmeisterschaft auf der Lenzerheide noch lang ist und eine Frühform wohl kaum bis dieser konserviert werden kann.

Die Rennsaison 2018 durfte unsere U23 Athletin, Ramona Kupferschmied, um 08.30Uhr eröffnen. Nach ihrer abgeschlossenen Beinverlängerungsoperation durfte man gespannt sein auf ihre Leistung. Endlich eine optimale Ergonomie! Mit Startnummer 20 konnte sie sich im Aufstieg im Mittelfeld einreihen. Bereits im 2. Aufstieg zog eine Konkurrentin nach der anderen an ihr vorbei. Mit dem Plan in der Abfahrt die Lücke wieder schliessen zu können, behielt sie ihren eigenen Rhythmus bei. Leider konnte sie in der folgenden Abfahrt die Lücke zu der Gruppe vor ihr aber dann nicht mehr schliessen. Niemand war vor Ihr und hinter ihr zu sehen. So drehte Ramona einsam ihre Runden und der Kampfgeist wich der Resignation. In der Vorbereitung alles richtig gemacht und trotzdem lief es nicht wie geplant. Wie geht man damit um?
Nach kurzer Analyse wird es nun darum gehen sich auf das nächste Rennen zu fokussieren und sich nicht aus dem Konzept bringen zu lassen. Und ja, "die Saison dauert noch lange bis zum Höhepunkt, der Weltmeisterschaft".

Um 10.15Uhr durfte Joris Ryf seine Weltcupsaison eröffnen. Joris, bereits im dritten und wichtigsten U23-Jahr. Mit Startnummer 16 (70 Startende) aus der zweiten Reihe gestartet, hatte sich Joris Ryf optimale Voraussetzungen erarbeitet. Nicht zuletzt dank seinem Sieg am Snow Bike Festival in Gstaad.
Joris kam am Start gut weg und war endlich mal nicht in ein Startgerangel involviert. Nach dem Startloop befand er sich auf Rang 20. In der zweiten Runde büsste er etwas für seine erste Runde und hatte Mühe den Rhythmus zu finden. "Ich musste richtig hart leiden". Ab der 3. Runde konnte Joris dann aber seinen Rhythmus finden, eine grosse Gruppe vor ihm einholen und Platz um Platz vorstossen. Auf der letzten Runde konnte er nochmals 2 Konkurrenten überholen und erreichte das Ziel als guter 22igster und zweitbester Schweizer! Joris ist mit seinem Saisonauftakt sehr zufrieden obschon er die Top 16 anvisiert hatte. "Das Rennen hat mir sehr viel Spass gemacht und es war richtig cool", rapportierte Joris. Das Resultat lässt für die weiteren Rennen doch einiges erwarten.

Als letzter des Teams stand um 14.50Uhr Manuel Fasnacht am Start. Nachdem er im Mai 2017 seine Rennsaison (Übertraining) abbrach, durfte man gespannt sein, was für ein Debut er als Newcomer bei der Elite gibt. Mit Startnummer 93 (!) am Start war es wohl das Ziel in die Punkte zu fahren. Kein einfaches Unterfangen auf einem Kurs der bekannt ist, dass es schwierig ist zu überholen. Hier sein Bericht: "Aus der letzten Reihe ging ich ohne konkretes Ziel mein erster Elite UCI Weltcuprennen an. Zwar hatte ich mir insgeheim einen Top 60 (Punkte bei den Elite) Platzierung erhofft, auch wenn ich wusste, dass dies nicht einfach wird. Der Start, wie ich es mir dachte, mit viel Gedränge und Stau. Als ich dann freie Bahn hatte, konnte ich einige Plätze gut machen. Ich war überrascht als ich auf der Anzeigetafel dann plötzlich sah, dass ich in den Top 60 lag. Ich gab alles bis ins Ziel und wurde 58igster. Bester Schweizer Newcomer bei der Elite. Mit dieser Leistung bin ich sehr zufrieden. Ich habe nun eine erste Standortbestimmung auf der ich aufbauen kann".

  • TEST
  • TEST 2


Weiter geht es für das ganze WHEELER Pro Team inklusive Luca Schätti am Swiss Bike Cup Rennen in Rivera vom 8. April. Die in Südafrika erreichten Resultate lassen doch einiges erhoffen.


Vorfreude auf die Weltmeisterschaft vom 5.- 9. September auf...

Am vergangenen Wochenende fand im Rahmen des Bikefestivals Basel, in Muttenz bereits der...

04.09.2018

Mehr...

Resultate aus La Bresse: Der Fahrplan für die...

Am letzten Wochenende fand bereits der letzte Weltcup der Saison 2018 und damit auch das letzte...

27.08.2018

Mehr...

Vorbereitungsrennen des Proffix Swiss Bike Cup für die WM...

Am letzten Wochenende fand im waadtländischen Winter- und Sommerkurort Villars-sur-Ollon der...

20.08.2018

Mehr...

Komplettes WHEELER Pro Team selektioniert für die Heim-WM...

Vom 05. - 09. September findet auf der Lenzerheide die UCI Mountainbike-Weltmeisterschaft 2018...

16.08.2018

Mehr...

WHEELER Pro Team am Weltcup Mont Sainte-Anne (Kanada)

Mit nur einer Fahrerin (Ramona Kupferschmied) gings vor einer Woche fürs WHEELER Pro Team nach...

14.08.2018

Mehr...

Weltcup-Rennbericht des WHEELER Pro Team aus Vallnord (AND)

Nach Val di Sole am vorletzten Wochenende, stand am Vergangenen bereits der fünfte von 7 Weltcups...

16.07.2018

Mehr...

Lady Bike Academy NEU in Pontresina im Oberengadin –...

Im September wird im Engadin ein Bike-Weekend von Frauen für Frauen durchgeführt. Wildromantisch,...

13.07.2018

Mehr...

Weltcup Val di Sole: Top Platz 20 und Defekthexe

Nach einer kurzen Rennpause stand an diesem Wochenende ein weiteres Weltcuprennen auf dem...

09.07.2018

Mehr...

Exklusive Produktvorschau: Das neue WHEELER i-Chaser LTD

Antriebsstark, formschön und für alle Terrains geschaffen: Das neue i-Chaser LTD von WHEELER ...

06.07.2018

Mehr...

Vize-Schweizermeistertitel, Bronze-Medaille, 6. Platz und...

Am letzten Wochenende fanden die Cross-Country Schweizermeisterschaften in Andermatt im...

25.06.2018

Mehr...

Proffix Swiss Bike Cup Gränichen – Rennbericht des WHEELER...

Nach den vergangenen beiden Weltcups ging es ohne Verschnaufpause an diesem Wochenende schon ans...

04.06.2018

Mehr...

Top 10 Platz für das WHEELER Pro Team am UCI Weltcup in Nove...

Nach der Schlammschlacht  am letzten Weltcup in Albstadt, hatte der Wettergott die ganze Woche...

28.05.2018

Mehr...

E-Bike-Spezial-Woche bei mtbeer in der Toscana (09. –...

Es müssen nicht immer Trails sein: Unser Partner, mtbeer Bikeschule & Solutions gmbh, bietet...

22.05.2018

Mehr...

Rückblick aufs Weltcup-Wochenende in Albstadt

Am vergangenen Wochenende, nach der Eröffnung des Weltcups in Stellenbosch (SA) im März, fand der...

22.05.2018

Mehr...

Erfreuliche Resultate des WHEELER Pro Team aus Solothurn

Am Samstag fand, anlässlich der Bike Days in Solothurn, das dritte Proffix Swiss Bike Cup Rennen...

07.05.2018

Mehr...